Xuan Tinh Herfort, die Businesslady aus Vietnam

Foto
Xuan Tinh Herfort (35) kam 2003 aus Vietnam nach Deutschland. Sie ist die geschäftsführende Gesellschafterin von Indochina Travels in Frankfurt.

Nur die Chefin hat einen Migrationshintergrund, alle fünf Angestellten ihres Teams sind Deutsche. „Challenging“ findet das Xuan Tinh Herfort, die 35-jährige geschäftsführende Gesellschafterin der Indochina Travels Euvibus GmbH in der Frankfurter Schäfergasse, einer Nebenstraße der Zeil. Indochina Travels ist ein führender Veranstalter von Pauschalreisen in die südostasiatischen Länder Vietnam, Kambodscha, Laos und Myanmar, auch die Destination Thailand ist im Angebotsportfolio. Die Kunden von Indochina Travels kommen aus dem gesamten deutschen Sprachraum und buchen die Pauschalreisen auf dem klassischen Weg über ein Reisebüro oder direkt beim Frankfurter Veranstalter. Neben dem Katalog sind die Internetpräsentation und die Online-Buchung die wichtigsten Marketinginstrumente.

Xuan Tinh Herfort hat die Firma im Jahr 2008 mit einem Partner gegründet und ist inzwischen die Alleingesellschafterin. Indochina liegt voll im Trend der Reiseziele. Der Boom hat dem Frankfurter Unternehmen ein dynamisches Wachstum ermöglicht. Es behauptet sich im Wettbewerb durch seine hohe Länderkompetenz, seine Flexibilität und seine Preisgestaltung. „Wir haben viele zufriedene Stammkunden, die ein Land nach dem anderen buchen“, berichtet Frau Herfort.

Xuan Tinh Herfort ist Vietnamesin, hat in ihrer Heimatstadt Hanoi die Universität absolviert, Englisch, Französisch und Russisch gelernt und den Bachelor of International Business erworben. Durch ein Stipendium des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit kam sie im Jahr 2003 nach Deutschland und war in der Investoren-Promotion tätig, u. a. in Berlin und München. Über einen Einsatz bei der KfW landete sie in Frankfurt und blieb dem Standort seither treu. Als internationaler Verkehrsknotenpunkt ist die Rhein-Main-Region für ihre Aktivitäten geradezu ideal, "convenient" erscheint ihr der nahe Airport. Sie reist häufig nach Vietnam und verbindet das Berufliche mit dem Persönlichen: Ihre Familie ist sich sicher, dass Xuan Tinh Herfort auch in ihrer Heimat sehr erfolgreich Karriere gemacht hätte. So aber ist die alleinerziehende Mutter eines sechsjährigen Sohnes in der Mitte der deutschen Gesellschaft und des Frankfurter Wirtschaftslebens angekommen.