Deutschlands modernstes BiZ eröffnet

Main-BiZ – Berufsinformationszentrum für Ausbildung, Arbeit und Weiterbildung

Deutschlands modernstes BiZ eröffnet
U-Bahn, Flugzeugkabine und Pkw, das Fahrzeug längs halbiert, die U-Bahn und die Flugzeugkabine als Attrappen nachgebaut und umgestaltet – das sind die auffallendsten Elemente von „Main-BiZ“, Deutschlands modernstem Berufsinformationszentrum für Ausbildung, Arbeit und Weiterbildung. Frankfurt ist der erste Standort für ein BiZ der neuen Generation. In Hamburg, Düsseldorf und München sollen ähnliche Einrichtungen als Anlaufstelle vorwiegend für junge Menschen in der Phase der beruflichen Orientierung entstehen.
U-Bahn, Flugzeugkabine und der von Azubi aufbereitete Pkw eines Rüsselsheimer Fahrzeugherstellers stehen für die Themenschwerpunkte Mobilität, Logistik und Verkehr. „Sie sind zentrale Branchen für die Rhein-Main-Region mit ihrem großen Fachkräftebedarf. Das Main-BiZ ist ein wichtiger Baustein für die Weiterentwicklung unserer Wirtschafts- und Metropolregion“, betonte Oberbürgermeister Peter Feldmann bei der Eröffnung der Einrichtung im Frankfurter Agenturgebäude in der Fischerfeldstraße. „In Frankfurt arbeiten mehr Personen im Bereich Logistik und Verkehr, als im ganzen Bankenbereich zusammen. Wir wollen mit dem Main-BiZ die vielfältigen Möglichkeiten, die diese Bereiche bieten, vor Augen führen“, erklärte Dr. Frank Martin, der Leiter der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Gemeinsam mit Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, BAChef Frank-Jürgen Weise und Karl-Heinz Huth, dem Leiter der Arbeitsagentur Frankfurt, übergaben OB Feldmann und Dr. Martin das Main-BiZ seiner Bestimmung. Unter den Gästen: Peter Clever, der alternierende Vorsitzende des BA-Verwaltungsausschusses.

Das neue Main-BiZ ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und bietet auf einer Fläche von 1.000 m2 eine neue Erlebniswelt rund um die Themen Mobilität, Verkehr und Logistik. Über ein halbes Jahr hat es gedauert, bis es fertig war. 30.000 Meter Kabel, 180 Lampen und sehr viel Farbe wurden für die Gestaltung der Erlebniswelt eingesetzt. Die vier Veranstaltungsräume und die vier Themeninseln sind mit sechs Bewerber-PCs und 32 Selbstinformations-PCs ausgestattet und geben dem Main-BiZ die Funktion einer wichtigen Informations-, Kommunikations- und Beratungsplattform.

„Ich bin stolz darauf, dass wir mit dem neuen Main-BiZ den Menschen des Rhein-Main-Gebietes eine so tolle Informationsplattform ermöglichen können. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Main-BiZ haben viel Herzblut in die Sache gesteckt und freuen sich sehr darauf, das umfangreiche Angebot einem breiten Publikum zu präsentieren. Denn das Main-BiZ ist nicht nur für Schülerinnen und Schüler und deren Eltern gedacht, sondern für alle Menschen, die sich beruflich informieren oder neu orientieren möchten. Unsere Gruppenräume bieten zudem mit neuester Technik Platz für Informationsveranstaltungen zum Beispiel für Arbeitgeber, Delegationen aus anderen Ländern oder den unterschiedlichen Kooperationspartnern“, erläutert Karl- Heinz Huth die Bedeutung des neuen Main-BiZ.

„Nüchterne Fakten bringen kaum einen jungen Menschen dazu, sich für einen bestimmten Beruf zu entscheiden“, betonte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir: „Es geht nicht nur um Perspektiven und Einkommen, es geht auch um Neigungen und sinnliche Erfahrungen. Im neuen Main-BIZ können sich die Jugendlichen einen sehr konkreten Eindruck verschaffen, was sie in der Zukunftsbranche Mobilität und Logistik erwartet. Das trägt zu einer fundierten Entscheidung bei und vermeidet spätere Enttäuschungen. Deshalb ist das Konzept des Main-BIZ zukunftsweisend.“